Info


Die Zaunkonzerte 2020

Seit Ostern 2020 gibt der Musiker Hannes Kreuziger täglich außer sonntags an seinem Zaun in Potsdam / Klein Glienicke um 17 Uhr ein Konzert.

Stand 17.11.2020 sind es 162 Zaunkonzerte anno corona.

Diese Zaunkonzerte haben sogar schon einen gewissen Kultstatus: manche Leute kommen mit Klappstühlen und Decken und lauschen seinen Liedern am Klavier. Zuverlässig immer montags bis samstags von 17 bis 18 Uhr, bei jedem Wetter. Hannes fragt die Zuhörer nach einem Wort oder Gefühl, das sie gerade bewegt, und dann singt er dazu aus seinem großen Liederfundus. Zur Weihnachtszeit gibt es auch Weihnachtslieder zum Mitsimmen.

„Ich möchte in diesen besonderen Zeiten voller Angst und Fragezeichen etwas Positives beitragen. Ich mache das für alle Menschen, die es brauchen. Also für mich selbst genauso wie für die Leute, die am Zaun stehen bleiben und gern zuhören. Denn Musik ist ein Lebensmittel. Die Leute kommen jetzt schon mit Klappstühlen – ich liebe es! Egal ob 1 oder 100 Leute da sind, ich singe für sie. Ich singe sogar, wenn niemand da ist - aber dafür gibt es keine Zeugen! Ich möchte weiter machen, bis die Krise vorbei ist.“

Die Zaunkonzerte finden in Klein Glienicke, Potsdam Babelsberg Nord, Nähe Glienicker Brücke, statt. Wer vor Ort zuhören möchte, findet genug Platz für die Einhaltung der Abstandsregeln. Man kann es sich auch im Park des Jagdschlosses Glienicke gemütlich machen und von dort lauschen.

Die Adresse lautet: Mövenstraße 2a, 14482 Potsdam, Klein-Glienicke / Babelsberg Nord.

Die Konzerte werden immer live auf Facebook gestreamt und können dort oder auf hanneskreuziger.de auch später angeschaut werden.

http://facebook.com/hannes.kreuziger.musik

#zaunkonzert




Die aktuelle Single "Der Planet bleibt stehen (Willkommen Zuhause)"

Der Planet bleibt stehen (Willkommen Zuhause)VÖ: 10.04.2020, digital

Der Tanz von Hannes Kreuziger durch das menschenleere Berlin zu dem markanten Bläser-Beat reißt einfach mit und macht Mut und gute Laune. Und das brauchen wir jetzt! Der Song massiert Fuß, Herz und Kopf. Übrigens: Der Song wurde vor über einem Jahr geschrieben.

Hannes Kreuziger: „Es ist die Zeit der Wahrheit ... Alles ist anders. ALLES ist anders. Ich wünsche mir, dass mein Song uns allen Mut macht in dieser besonderen Zeit. Ich wünsche mir, dass er positive Energie und Leichtigkeit spendet, so wie er mich zum Tanzen bringt - sogar in den menschenleeren Straßen Berlins, obwohl ich kein Tänzer bin (bis jetzt). Ich wünsche uns allen, dass wir die Krise nicht groß oder klein reden, sondern einfach erkennen, was es über unsere Art zu leben aussagt, dass uns das passiert. Ich wünsche uns allen, dass wir unsere Art, wie wir mit dem Planeten und miteinander umgehen, verändern. Ich wünsche mir, dass der Song maximal viele Menschen bewegt - in Kopf, Herz und Füßen - und uns Kraft gibt für jetzt und vor allem: danach!“

#derplanetbleibtstehen #willkommenzuhause





Bio

Hannes Kreuziger 02 © felixbroedeZum Glück hatte dieser Mann einen Burnout und eine schwere Krankheit. Sonst kämen wir heute nicht in den Genuss seiner Musik. 16 Jahre und 8 Platten-Veröffentlichungen später schreiben wir 2020.

Am Klavier mit seiner rauen, unvermeidlichen Stimme bringt er die Dinge einzigartig auf den Punkt. Auf seinen Konzerten wird deshalb gejubelt, geweint und endlos mitgesungen. Die, die es einmal erlebt haben, kommen wieder und wieder.

Weil Hannes Kreuziger Intensität pur ist.

Seine Songs sind der Soundtrack des Lebens, intim und zärtlich, stampfend und mitreißend. Man merkt ihm die Freude an dem, was er da tut, unweigerlich an, und es ist ein Fest, ihm zuzuschauen, wie er mit der Musik und dem Moment auf der Bühne verschmilzt. Wie sein Fuß die Bühne bearbeitet, während Töne und Worte das Herz des Publikums kartografieren. Eine faszinierende Flow-Show, die inspiriert und Mut macht. Ohne Zeigefinger, kraftvoll und effektiv.

Hannes Kreuziger ist ein lebenstrunkener Songpoet, ein lachender Prediger und ein schwitzender Entertainer. Er möchte das, was er im Leben erfahren hat, weitergeben: "Sei hier, sei echt, sei glücklich. Und nimm das Ganze um Gottes willen nicht zu ernst."

"Atemraubend“, schrieb die PNN* in seiner Wahlheimat Potsdam über den Ur-Berliner.

Dort lebt er mit seiner Frau, drei Töchtern und drei Klavieren.

Diesen Mann und seine unverwechselbare Energie sollte man wirklich erlebt haben.

* PNN Potsdamer Neueste Nachrichten, 24.11.2017, Oliver Dietrich